Unterrichtsangebote:

Kurse werden ab einer Mindestteilnehmerzahl von zwei Mensch-Hund-Teams durchgeführt. Maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe sind sechs Teams.

Der Unterricht findet an unterschiedlichen Orten statt! Das heißt, er findet sowohl auf eingefriedete Grundstücken als auch während eines Spazierganges  in Ortschaften, Wald oder Flur statt.


Des Weiteren biete ich Einzelunterricht an. 


Bei Interesse und Fragen zu den Kursen bitte Kontakt aufnehmen über Telefon 0178-404 11 30.




Welpenkurse

In den Welpenkursen können Hunde ab der 10. bis zur 14. Lebenswoche angemeldet werden. Voraussetzung ist die Grundimmunisierung gegen Parvovirose.

In acht Treffen wird über alles Wichtige, das man zur Erziehung eines Welpen wissen sollte, informiert.

Diese Zeit ist für eine gute Erziehung des Hundes ausschlaggebend, daher beinhaltet der Kurs Wissen bezüglich Entwicklungsphasen des Hundes und unterstützt den Hundehalter beim Umgang mit seinem neuen Familienmitglied.

Was ist der Hund für ein Lebewesen und was muss ich deshalb beachten?
Wie lange ist ein Welpe ein Welpe?
Wie kommuniziere ich mit meinem Hund - also wie sage ich denn etwas meinem Hund?
Was muss ich unbedingt beachten und was ist der Unterschied zwischen Erziehung Kind / Welpe? 
Was sollte mein Welpe unbedingt bereits erlernen und für was kann ich mir Zeit lassen?






Junghundekurse

In den Junghundekursen können Hunde ab dem 5. Monat angemeldet werden. 

In zehn Treffen werden wichtige Themen bezüglich Erziehung eines Junghundes aufgezeigt und erarbeitet.
Eventuell bereits auftretende Probleme erfasst und bearbeitet.

Der Hundehalter wird im Umgang mit seinem Hund trainiert, das Durchsetzungsvermögen des Menschen wird gefördert und gefordert.
Der Mensch erhält Unterstützung bei der beginnenden ersten Pubertätsphase des Hundes und den damit verbundenen Schwierigkeiten.
Der Mensch hat die Möglichkeit den "halbstarken" Hund im Umgang mit Artgenossen zu formen.

Weitere Themen sind Leinenführigkeit, Abrufbarkeit, Sitz / Platz sowie Umweltsicherheit.





Fortgeschrittenenkurs

Der Fortgeschrittenenkurs ist eine Weiterführung der Ausbildung des Junghundes. Neben der Kontrolle und Weiterführung der Leinenführigkeit und Abrufbarkeit des Hundes werden die Ausbildungsthemen Freifolge und "Parken" des Hundes, aber auch Kontrolle auf Distanz als Themen erarbeitet.

Für diesen Kurs sollte der Hund bereits eine Grunderziehung besitzen.
Der Hund sollte bereits seinen Namen kennen und darauf reagieren. Das heißt der Mensch sollte in der Lage sein seinen Hund zu sich zurück zu rufen, wenn auch noch nicht 100%ig!
Der Hund sollte bereits an der Leine gehen können. Das heißt, er sollte seinen Menschen nicht ständig hinter sich herziehen, wenn auch das Fußgehen noch nicht 100%ig klappt!

In zehn Treffen wird der "Feinschliff" in Punkto Leinenführigkeit, Freifolge (= Fußgehen ohne Leine), Abrufbarkeit des Hundes erarbeitet sowie das Parken des Hundes (= Sitz/Platz mit Weggehen) erlernt. 







 
zurück
zurück zu Über michHomebearbeitenE-Mailkeine nachfolgenden Seiten



Mozartstraße 12, 66802 Ueberherrn
Tel. 06836-5018 bzw. 0178-4041130, Fax: , E-Mail: Irene.Klauck@gmx.de